Greenkeeper

Das Erlebnis Golf beginnt mit einem top gepflegten Platz. Um 6 Uhr morgens wird im Sommer mit den Platzpflegearbeiten begonnen, damit sich Golfer auf gleichmäßig kurz geschnittene Grüns freuen können. In den Sommermonaten wird oft am späteren Abend  noch einmal gemäht.
Die durchschnittliche Schnitthöhe der Grüns des GC Budersand liegt bei 5,5 mm, die sich aber spielen wie 3 mm. Das liegt am enorm dichten und festen Fescue-Gras, das überdies nicht nur geschnitten, sondern auch regelmäßig gewalzt wird. So werden im Sommer meist Geschwindigkeiten von 9,5 bis 10,5 Fuß Stimpmeter erreicht. Das als schnell gilt, aber noch als einigermaßen windverträglich.
Stimpmeter? Das ist ein Messgerät, mit dem sich die Rolllänge eines Balles auf dem Grün ermitteln lässt. Unser Greenkeeper-Team ist stolz auf den herausragenden Platzzustand. Beim Dünger wie bei der Beregnung lautet ihr Motto: Wenig, aber regelmäßig. So wird am ehesten verhindert, dass sich fremde Gräser einnisten. Als Links Course kommt der GC Budersand mit der Hälfte des Düngers aus, den ein typischer Parklandplatz benötigt. Zum selbstgestellten Anspruch gehört es, in erster Linie organische Dünger zu verwenden.